26. Mai bis 25. September

Ausstellung Antony Gormley

Mit seinen Skulpturen, Installationen und Kunst im öffentlichen Raum erforscht Gormley die Beziehung zwischen dem menschlichen Körper und dem uns umgebenden Raum. Die retrospektive Ausstellung GROUND umfasst sein umfangreiches Werk, von seinen Bleiskulpturen aus den 1980er Jahren bis zu seinen jüngsten Installationen. Die Ausstellung ist vom 26. Mai bis 25. September 2022 zu sehen.

Zum ersten Mal in der Geschichte von Voorlinden ist der größte Teil des Museums mit GRO…

Mit seinen Skulpturen, Installationen und Kunst im öffentlichen Raum erforscht Gormley die Beziehung zwischen dem menschlichen Körper und dem uns umgebenden Raum. Die retrospektive Ausstellung GROUND umfasst sein umfangreiches Werk, von seinen Bleiskulpturen aus den 1980er Jahren bis zu seinen jüngsten Installationen. Die Ausstellung ist vom 26. Mai bis 25. September 2022 zu sehen.

Zum ersten Mal in der Geschichte von Voorlinden ist der größte Teil des Museums mit GROUND einem Künstler gewidmet. Das macht sie zu einer der ehrgeizigsten Ausstellungen von Voorlinden überhaupt. „Als Museum wollen wir alles tun, um Antony Gormley die Bühne zu geben, die er verdient“, sagt Direktorin Suzanne Swarts. Gormley nähert sich dem uralten Thema des menschlichen Körpers auf seine ganz eigene Weise. Er berührt eine universelle und philosophische Note und knüpft an die Kunstgeschichte und konzeptionelle Skulptur der 1960er und 1970er Jahre an.

Antony Gormley: „Skulptur ist nicht länger ein Medium der Erinnerung und Idealisierung, sondern ein Kontext, in dem der Mensch untersucht werden kann. Skulptur ist nicht mehr gegenständlich, sie ist ein Instrument der Untersuchung und Befragung. Ich habe diese Ausstellung GROUND genannt, um diese offene Einladung der Skulptur deutlich zu machen. Ohne den Betrachter gibt es keine Show, ohne die Galerie gibt es keinen Kontext. Die Freude an dieser Art von Ausstellung besteht darin, den Reichtum des Kontexts selbst durch die Skulptur aktivieren zu lassen. Für mich ist der Körper des Betrachters oft das aktivierende Prinzip in einem „Grund“ der Kontemplation: Die Werke werden zu Katalysatoren für Bewusstsein und zu Gründen für körperliche und imaginative Besiedlung.

Wann

  • täglich ab dem 26. Mai 2022 bis zum 25. September 2022von 11:00 bis 17:00

Preise

  • 19,50 €
  • Bezahloptionen: Bar, PIN, Online

Hotspot